Ich demütige mich unter Deine mächtige Hand

Hat nicht Gott erwählt die Armen in der Welt, die im Glauben reich sind und Erben des Reichs, das er verheißen hat denen, die ihn lieb haben? (Jak. 2,5)
Ich demütige mich unter Deine mächtige Hand, damit Du mich erhöhst zu Deiner Zeit. Ich laufe an Deiner Hand, um ein Glaubensheld mit Dir zu sein in dieser Zeit. Denn Du suchst die Männer und Frauen, die Dir ganz vertraun.  Download MP3

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar