Mein Papa, Du weißt, was ich bedarf und Du weißt, was ich mag

Fürchte dich nicht, du kleine Herde! Denn es hat eurem Vater wohlgefallen, euch das Reich zu geben. (Luk. 12,32)
Geist Gottes, lehre mich die richtige Reihenfolge zu beachten und zuerst nach Deinem Reich zu trachten! Dir will ich ganz vertrauen, auf Dein Wort will ich bauen. Und nicht wie ein ungeduldiges Kind meine eigenen Wege gehn. Denn Du hältst nichts vor mir zurück, Du willst mein ganzes Glück! Mein Papa, Du weißt, was ich bedarf und Du weißt, was ich mag. Du weißt, was ich begehr und wonach sich mein Herz sehnt so sehr.  Download MP3

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar