Nichts kann vor Dir bestehn, Königreiche kommen und gehn

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.  (Hebr. 13,8)
Mein Herr, Du bist der Eine, Jesus, Du alleine. Alle Macht und Gewalt ist Dir unter die Füße gelegt. Du bist ewig, unveränderlich. Und Dein Wort ist unumstößlich, es passt sich nicht den Veränderungen, den Strömungen, Kulturen und Traditionen dieser Welt an. Denn es gilt ewiglich. Mein Gott, Du hast schon alles gesehn. Nichts kann vor Dir bestehn, Königreiche kommen und gehn.  Download MP3

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.